Führungen

Öffentliche Führungen

Das Museum Behnhaus Drägerhaus bietet jeden Sonntag von 11:30 - 12:30 Uhr eine öffentliche Führung an. Thematisch bezieht sie sich auf die Dauerausstellung oder die jeweils aktuelle Sonderausstellung.

 

 

Angebote für Gruppen

 

Ergänzend zu den öffentlichen Führungen können sowohl allgemeine Führungen als auch solche mit einem speziellen Themenschwerpunkt für bestimmte Zielgruppen (Erwachsene, Schüler, Kindergartengruppen) gebucht werden. Neben den "klassischen Führungen" im Vortragsstil gibt es auch kurze Schwerpunktführungen, die durch handlungsorientierte Teile ergänzt werden können oder diese sogar als Schwerpunkt haben, Werkstätten genannt. Lebendig und abwechslungsreich nähert man sich dem Thema in gestalterischer und/oder spielerischer Aktion.

 

Das Museum Behnhaus Drägerhaus bewahrt eine bedeutende Sammlung von Gemälden und Plastiken des 19. Jahrhunderts und der Klassischen Moderne.

 

Mit Werken von Caspar David Friedrich, Carl Blechen, Carl Gustav Carus und dem Lübecker Friedrich Overbeck bildet die Kunst der Ronantik und der Nazarener einen Schwerpunkt der Sammlung.

 

Die Klassische Moderne ist u.a. durch Gemälde von Max Liebermann, Lovis Corinth, Max Slevogt, Gotthardt Kuehl, Ernst Ludwig Kirchner und vor allem Edvard Munch, der Anfang des 20. Jahrhunderts in Lübeck tätig war, repräsentiert.

 

 

Führung: Romantik

Die symbolische Landschaft, religiöse Figurenmalerei und frühe Hinwendung zur realen Landschaft sind die drei Hauptwege der romantischen Kunst.

 

 

Führung: Die Kunst der Nazarener

Der Lübecker Johann Friedrich Overbeck war das Oberhaupt der sogenannten Nazarener, deren religiöse Figurenmalerei auf der Basis des Mittelalters und der Renaissance aufbaute. Die Künstler um Overbeck wollten die Malerei des 19.Jahrhunderts damit zu einer neuen Blüte führen.

 

 

Führung: Landschaftsmalerei im 19. Jahrhundert

Die Sammlung des Behnhaus Drägerhaus bietet einen Überblick über die Entwicklung der Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts: Den nordischen, symbolisch aufgeladenen Landschaften eines Caspar David Friedrich steht mit italienischen Lansdschaften deutscher und skandinavischer Maler die Sehnsucht nach dem Süden gegenüber. Der Bogen lässt sich bis zur Landschaft der Impressionisten und der klassischen Avantgarde schlagen.

 

 

Führung: Werke des Deutschen Impressionismus

Der Impressionismus - gemeinhin vor allem als französische Kunstrichtung bekannt - präsentiert sich im Behnhaus Drägerhaus in seiner deutschen Ausprägung: Neben Max Liebermann, Max Slevogt und Lovis Corinth ist es vor allem der Lübecker Maler Gotthard Kuehl, der auf seinen lichtdurchfluteten Bildern Lübecker Motive in die internationale Malerei einführte.

 

  • Führung: Gotthardt Kuehl - ein deutscher Impressionist aus Lübeck
  • Führung: Max Liebermann, Max Slevogt, Lovis Corinth

 

 

Führung: Edvard Munch

Durch den Lübecker Kunstsammler Dr. Max Linde war Munch zu Beginn des 20. Jahrhunderts auch in Lübeck tätig. Berühmtestes Bild dieser Zeit ist das Portät der Kinder des Dr. Linde.

 

  • Führung: Edvard Munch und die Familie Linde in Lübeck
  • Führung: Ein berühmtes Bild: »Die Kinder des Dr. Linde« von Edvard Munch

 

 

Führung: Familienbilder

Anhand ausgewählter Familienbilder von etwa 1800 bis in die 1920er Jahre lässt sich der Wandel von Familie und ihrer Darstellung verfolgen. Welche Rolle spielten die Eltern, welche die Kinder? Neben den berühmten Bildern der Sammlung, Overbecks Familienbild und Munchs Söne des Dr. Linde, finden sich weitere Lübecker Familien in der Sammlung.

 

 

Führung: Die Darstellung des Menschenbildes in der Plastik des 20. Jahrhunderts

Die zwei repräsentativen Kaufmannshäuser, das Behnhaus und das Drägerhaus, zeigen, wie sich die Lübecker Kaufleute des 18. und 19. Jahrhunderts in ihren Präsentations- und Wohnformen am französischen Adel orientierten. Im Zusammenspiel von Innenarchitektur und Wohnensembles spiegelt sich im Behnhaus, das als eines der schönsten Kaufmannshäuser Norddeutschlands gilt, der Geist der Goethezeit und stellt in seiner architektonischen und innenarchitektonischen Gestaltung ein wunderbares Beispiel für die norddeutsche Architektur des Klassizismus dar.

 

 

Führung: Das Haus eines reichen Kaufmannes um 1800

Die beiden Kaufmannspalais aus dem 18.Jahrhundert sind Zeugnisse der Wohn- und Repräsentationsformen der Lübecker Kaufleute, die sich am französischen Adel oierentierten.

 

 

 

Jugend ins Museum

 

Jedes Jahr besuchen viele Schulklassen die LÜBECKER MUSEEN, um dort deren Schätze kennenzulernen.

Hinreichend bekannt ist es, dass Erwachsene und junge Menschen nicht immer die gleiche Sprache sprechen und Schüler gerne Lerninhalte von Gleichaltrigen vermittelt bekommen. Daraus entwickelte sich die pädagogische Idee, Schüler als Museumsführer für andere Schüler auszubilden und einzusetzen.

Seit Projektbeginn 2009 werden in jedem Schuljahr Schüler Lübecker Gymnasien in einem einjährigen Kurs zu Museumsführern ausgebildet.Inhaltlich geht es in der Ausbildung um die Wissensvermittlung zu bestimmten Themen, wie Kunst, Geschichte oder Literatur, die Einführung in die Museumspädagogik sowie Übungen zur Sprachschulung und die Präsentation des erworbenen Wissens. Nach einer Abschlussprüfung werden die Museumsführer für die Führung anderer Schulklassen eingesetzt.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Lübecker Schulen.

Der Eintritt in das Museum ist für Schüler und begleitende Lehrkräfte kostenfrei. Bedürftige Kinder erhalten Busfahrkarten.

 

Buchbare Themen:

 

Wohnkultur in einem Lübecker Kaufmannshaus

Dauer: 1 Stunde

 

Was Familienbilder erzählen

Dauer: 1 Stunde

 

Malerei von der Romantik bis zum Expressionismus

Dauer: 1 Stunde

 

 

Ansprechpartnerin  Jugend ins Museum

 

Petra Severin

Projektleiterin 

Michael-Haukohl-Stiftung

Wakenitzstraße 73

23564 Lübeck

Tel. 0451 - 5 80 86 - 15

Fax 0451 - 5 80 86 – 20

 

info@jugend-ins-museum.de

Aktuelle Termine
SO | 31.07.2016 | 11:30
Führung durch die Sonderausstellung
Fotografie in Lübeck 1840 – 1945
mehr Informationen
DO | 04.08.2016 | 11:00
WORKSHOP
OrganicDesign
mehr Informationen
SO | 07.08.2016 | 11:30
Führung durch die Sonderausstellung
Fotografie in Lübeck 1840 – 1945
mehr Informationen
Alle Termine anzeigen
Adresse
Königstraße 9-11
23552 Lübeck
Telefon 0451 - 122 41 48
Telefax 0451 - 122 41 49
Öffnungszeiten
01.01.-31.03. | Di-So | 11-17 Uhr
01.04.-31.12. | Di-So | 10-17 Uhr

Öffnungszeiten
für die Feiertage
Neujahr: geschlossen
Karfreitag: geöffnet
Ostersonntag: geöffnet
Ostermontag: geöffnet
1. Mai: geöffnet
Himmelfahrt: geöffnet
Pfingstsonntag: geöffnet
Pfingstmontag: geöffnet
3. Oktober: geöffnet
Heiligabend: geschlossen
1. Weihnachtsfeiertag: geschlossen
2. Weihnachtsfeiertag: geöffnet
Silvester: geschlossen
Eintrittspreise
Erwachsene / Ermäßigte / Kinder:
7 / 3,50 / 2,50 €